1965
1965

 

1970
1970

 

1975
1975

 

1980
1980

 

1985
1985

 

1990
1990

 

1995
1995

 

2001
2001

 

2008.jpg 

2009

Die Natur bietet uns zu allen Jahreszeiten fantastische Bilder und spannende Erlebnisse.

Einblicke in die schöne Natur vor der eigenen Haustür will uns der Tierfilmer Hans-Jürgen Zimmermann vermitteln. Mit seiner Filmreihe "Natur erleben" versucht er die Zuschauer an die Geheimnisse der Pflanzen- und Tierwelt heranzuführen.

 

1977 drehte Zimmermann seinen ersten Fernsehfilm. Einen Sommer lang beobachtete er das verborgene Leben von Wasseramsel, Haubentaucher und Eisvogel, die alle eines gemeinsam haben: Es sind Vögel, die unter Wasser nach Nahrung suchen. Deshalb nannte er seinen Film auch "Fliegende Unterwasserjäger".

 

Zum ersten Mal tauchte ein Eisvogel vor seiner Filmkamera in ein Aquarium, um dort Fische zu fangen. Eine Premiere im Deutschen Fernsehen

 

Das war 1977.

 

Und heute:

 

Mehr als 100 Tier- und Naturfilme hat er inzwischen für das deutsche Fernsehpublikum produziert und noch immer ist er auf der Pirsch, um Neues und manchmal auch Unbekanntes aus der Tierwelt vor unserer Haustür zu dokumentieren.

 

Auch heute ist er noch genau so fasziniert von dem, was es draußen zu entdecken gibt wie damals, als er angefangen hat. Und er will immer noch alles mit der Kamera festhalten und mit seinen Filmen dokumentieren, um es möglichst Allen zu zeigen: Die großen und kleinen Wunder der Natur, die oftmals unbemerkt bleiben und daher keine Beachtung finden.

 

Er will besonders für die Belange unserer Natur werben. Denn, so sagt er, auch die heimische Tierwelt zu beobachten ist spannend und bietet fantastische Erlebnisse.

 

Viele Tiere unserer Umgebung kennen wir aus Fabeln, Märchen und Redensarten, aber wer weiß wirklich, wohin der Hase läuft?

 

Tiere und Pflanzen sind unsere ältesten Nachbarn, aber wir beachten sie kaum. Obwohl wir alle Teil der Schöpfung sind, haben wir uns auseinandergelebt. Wir Menschen haben verlernt, die Natur vor der eigenen Haustür zu sehen, zu hören und zu riechen.

 

Dadurch entgehen uns sinnliche Erlebnisse der besonderen Art: Natur erleben ist spannend, überraschend, bewunderns- und liebenswert. Die Filme von Hans-Jürgen Zimmermann sind in jahrelangen Annäherungsversuchen entstanden. Nicht als Störenfried, sondern als Freund hat er die unterschiedlichen Tierarten über Tage, Nächte, Jahreszeiten in ihrer artgemäßen Umgebung beobachtet. Mit der gleichen Beharrlichkeit hat er auch Werden und Vergehen, Umweltsünden und Wiedergutmachungsversuche in Bildern festgehalten.

Aus dem Shop

powered by www.barg-it.de